Neubau Erweiterung / Umbau Schulanlage Feld, Winterthur

Auftraggeber: Stadt Winterthur

Wettbewerb 2004 - 1. Preis

Fertigstellung 2009

Anerkennungspreis AW12, Architekturpreis Region Winterthur 2012

Die bestehenden Schulhausbauten, anfangs der 50-er Jahre erbaut, unterteilen den sorgsam gegliederten Parkraum der Schulanlage Feld in Pausen- und Grünräume auf. Dieser Gesetzmässigkeit folgend haben wir zur Ergänzung des Raumprogrammes einen freistehenden Erweiterungsneubau mit Mehrzwecksaal, Lehrpersonenzimmer und Nebenräumen an den nördlichen Rand der Sportfläche gesetzt und einen neuen Pausenplatz mit gedeckter Pausenhalle geschaffen. Seitliche Zugänge aus dieser Pausenhalle, ein abtrennbares Foyer, ein angelagerter zusätzlicher Gruppenraum und eine mobile Bühne verleihen dem Mehrzwecksaal grösstmögliche Nutzungsflexibilität für Musikunterricht und Veranstaltungen. Der sorgfältige Innenausbau und die eigens dafür entworfenen Leuchter im überhohen Saal sorgen für eine festliche Stimmung.

Im Zuge einer Totalsanierung wurden die bestehenden Klassenzimmer auf die heute benötigten Raumgrössen umgebaut, neue Gruppenräume eingefügt und Spezialunterrichtsräume ausgebaut.

Download
Bauwerksdokumentation Neubau und Sanierung Schulhaus Feld, Winterthur
Bauwerksdokumentation_Schulhaus_Feld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Mitarbeitende Hopf & Wirth Architekten:

Hans-Claus Frei, Therese Winqvist

Planerteam:

Bauleitung: Agebo AG, Im Link 3, 8404 Winterthur

Bauingenieur: Dr. Deuring + Oehninger AG, Römerstrasse 21, Postfach, 8401 Winterthur

HLS-Ingenieur: 3-Plan Haustechnik AG, Fröschenweidstrasse 10, 8404 Winterthur

Elektro Ingenieur: Elektro-Design + Partner AG, Fröschenweidstrasse 10, 8404 Winterthur

Bauphysik: BWS Bauphysik AG, Hard 4, 8408 Winterthur